Hainburg a.d. Donau, 17. März 2016 – Grüß Gott - die Riege der 20 neuen, wissbegierigen Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Universitätslehrgangs Jagdwirt ist auch 2016 wieder komplett! 20 enthusiastische Jäger und Jägerinnen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz befinden sich am Start im östlichsten Teil Österreichs, nahe der Grenze zur Slowakei, in Hainburg a.d. Donau. Hier beginnt nun ihre mit Spannung erwartete Reise durch die Wissenschaften der Wildbiologie und Ökologie, der verschiedenen Wildlebensräume und Raumnutzungskonzepte, verschiedener Jagdbewirtschaftungsmodelle, der Jagdkultur und der unterschiedlichsten Anforderungen von Gesellschaftspolitik und Soziokultur.
Das besonders reizvolle didaktische Konzept des Lehrgangs wird gleich zu Beginn unter Beweis gestellt. Theoretisch erworbenes Wissen wird sofort im entsprechenden Lebensraum veranschaulicht. Eine Exkursion in eine typisches Niederwildrevier im Marchfeld macht deutlich, mit welch "einfachen" Mitteln und Bemühungen eine erfolgreiche Wildbewirtschaftung funktionieren kann und Synergien auf allen betroffenen Ebenen geschaffen werden können. Eine Win-Win-Situation, die ihre Anhänger auch über die Gaumenfreuden erreicht, mit abschließender Wildbret-Jause beim gemütlichen Heurigen ;-)