06. April 2018 – Die Festrede des Jahrgangssprechers anlässlich der Graduierungsfeier, LR i.R. Dr. Robert Thaller im O-Ton:
Magnifizienz! Hohe Festversammlung!
Der IX. Jahrgang akademischer JagdwirtInnen entbietet der Alma mater viridis seinen Gruß! Wenn wir heute als AbsolventInnen des Universitätslehrgang Jagwirt/in entlassen werden, blicken wir noch einmal zurück auf das Portal dieses Hauses, das gekrönt ist von den vier Figuren: dem Gärtner und dem Landwirt mit ihren Werkzeugen, dem Kulturtechniker mit seinem Nivelliergerät und dem Förster - wie selbstverständlich dargestellt mit Büchse und Beute, einem Auerhahn. Seit 120 Jahren verkörpern sie die Zusammenschau der verschiedenen Disziplinen, stehen für das Humboldt´sche Bildungsideal in Forschung und Lehre. Hier, an dieser Hohen Schule haben uns Forstleute, Wildökologen, Tierärzte, Genetiker, Zoologen herangeführt an wissenschaftliches Arbeiten. Wir haben uns gelöst von überlieferten Irrtümern und haben Stehsätze aus alten Jagdprüfungsbehelfen über Bord geworfen. Wir verstehen unseren Auftrag, das Erlernte selber anzuwenden und auch unter die Leute zu bringen! Das ist es, was wir den Jagdkameraden sagen müssen: Unser Weidwerk wird keinen Bestand haben ohne – auch soziokulturelle – Nachhaltigkeit, ohne Akzeptanz in der Gesellschaft. Und nirgendwo darf es Stillstand geben - auch im Jagdwesen nicht! Wer das verkennt, steht nicht nur seiner Weiterentwicklung, sondern seinem Fortbestand überhaupt im Wege. Und wo wir auf offene Ohren stoßen, wollen wir ermutigen: Bewerbt Euch, belegt diesen großartigen Lehrgang! Es waren tolle vier Semester; wir danken unseren Lehrern und gehen auseinander mit dem Versprechen: Wir werden der Universität für Bodenkultur immer die Treue halten, sie möge weiter wachsen, blühen und gedeihen!

17 AbsolventInnen traten zur Graduierung als Akademische JagdwirtInnen im Rahmen einer feierlichen Zeremonie am Freitag, 6. April 2018 an der Universität für Bodenkultur Wien an. Unter ihnen auch der Jahrgangsbeste, Herr Dipl.-Ing. Jörg Richter aus Bayern, dem Akad. Jagdwirt Erich Hofer ein EL Range 10x42 von Swarovski Optik als weiteres Zeichen der Anerkennung überreichen durfte. Wie schon die Jahre zuvor setzte sich auch dieser Jahrgang international zusammen: von den 17 AbsolventInnen stammen 10 aus Deutschland, 6 aus Österreich und einer aus der Schweiz. Mehr Informationen zur Feier, den lesenswerten Abschlussarbeiten der AbsolventInnen und zum Lehrgang im Allgemeinen finden Sie auf www.jagdwirt.at bzw. auch auf Facebook.