Wolkersdorf, 03. April 2019 – Diesen Eindruck konnte man unschwer gewinnen, als die neuen 20 Teilnehmer des Lehrgangs (XII. Generation) am Wochenende ihre erste Lehreinheit im Niederösterreichischen Weinviertel, einem klassischen Niederwild-Lebensraum - passend zu den inhaltlichen Schwerpunkten dieser Lehreinheit - absolvierten. Ein spannendes Programm zwischen wildbiologischen Erkenntnissen dieser speziellen Wildtierarten, den vielfältigen Einflüssen moderner Landwirtschaft, jagdlichen Herausforderungen und vielem anderen mehr wurde den Teilnehmern geboten, die aus Südtirol, der Schweiz, Deutschland und den Niederlanden nach Österreich angereist kamen. Das Highlight des Wochenendes war aber wohl die gemeinsame Exkursion ins Revier mit abschließender nächtlicher Feldhasentaxation.