Sehr geehrte Jägerinnen und Jäger!

Jagd ist für Sie sicherlich nicht nur Freude, sondern auch Verantwortung. Wollen Sie mehr Einblick in das komplexe Zusammenspiel zwischen ökologischen, ökonomischen und gesellschaftspolitischen Faktoren bekommen, die mehr und mehr Ihren jagdlichen Alltag beeinflussen? Wir bieten Ihnen ein innovatives und spannendes Weiterbildungsangebot mit hochqualifizierten Lehrenden aus Forschung und Praxis. Erweitern Sie Ihren Horizont direkt vor Ort, in den verschiedenen Wildlebensräumen. Treffen Sie Gleichgesinnte und tauschen Sie sich mit Experten direkt aus. Lassen Sie sich zu Multiplikatoren und Meinungsbildnern für eine nachhaltige Jagd der Zukunft weiterbilden! Ich würde mich freuen, Sie demnächst bei uns begrüßen zu können,

Ihr Univ.Prof. Dr. Klaus Hackländer
Vorstand des Instituts Wildbiologie und Jagdwirtschaft
Wissenschaftlicher Leiter des Universitätslehrgangs Jagdwirt/in

Aktuelles

Weidmannsruh, dir lieber Kurt!

Wien, 12. Dezember 2018
Völlig unerwartet hat uns die Nachricht vom überraschenden Tod von Akadem. Jagdwirt Dr. Kurt Stefan aus Wien erreicht. Alle die ihn kannten sind geschockt. Ein Bündel an Energie, Witz, Tatendrang und intensivem Lebenswandel hat uns verlassen - Du wirst uns immer in lebhafter Erinnerung bleiben! Wir trauern mit seinen Liebsten um dich. Das Foto zeigt ihn noch beim Bergen

Attention - Last Call für Bewerber und Bewerberinnen

Wien, 07. Dezember 2018
Sollten Sie bis dato mit Ihrer Bewerbung zur Teilnahme am nächsten Lehrgang gewartet haben, dürfen wir Sie hiermit daran erinnern, dass wir nur noch bis zum 15. Dezember d.J. Bewerbungen annehmen können! Der Countdown läuft .... Beginn des nächsten Lehrgangs im März 2019. Informationen zur Bewerbung finden Sie auf www.jagdwirt.at/bewerbung  Die vorläufige

Tu felix Austria - 10 Jahre Akademischer Jagdwirt

Wien, 16. Oktober 2018
Mit freundlicher Genehmigung der WILD UND HUND lesen Sie hier aus "Asches letzter Bissen" Dr. Florian Asches persönliche Eindrücke der 10-Jahres-Feier unseres Lehrgangs: Im Festsaal der Universität für Bodenkultur ist es brütend heiß, schwül und stickig. Kaiser Franz Josef kann das nichts anhaben: Er blickt in vollem Ornat milde von der Wand. Mein Hemd

Jetzt bewerben für 2019

Wien, 03. Oktober 2018
Bewerben Sie sich jetzt schon für den nächsten Lehrgang, der im März 2019 in gewohnt professioneller Art starten wird. Nehmen auch Sie an zehn intensiven Lehr-Wochenenden in relevanten Wildlebensräumen teil und erfahren jagdliche Weiterbildung auf höchstem Niveau. Bewerbungen werden bis Mitte Dezember angenommen, alle weiterführenden

Ein letztes Aufbäumen vor der Sommerpause ;-)

Oberlech, 01. Juli 2018
Was für eine 3. Lehreinheit, so kurz vor der Sommerpause! Viel Bergluft und Höhensonne, gewaltige Anblicke von Stein-/Gamswild und Murmeltieren während der Exkursion und als Draufgabe ein Überraschungsgeschenk von Swarovski Optik: ein El-Range als Leihgabe für ein Jahr für jeden der neuen Teilnehmer des XI. Jahrgangs, so what?

Weidmannsruh für Akadem. Jagdwirt Eberhard Grabner

06. Juni 2018
Ebschi wurde er in der Gruppe der Teilnehmerinnen des VIII. Jahrgangs humorvoll genannt. Alle mochten ihn wegen seiner Gutmütigkeit, Belesenheit und seines Humors. Wie traurig, dass er im April d.J. viel zu früh gehen musste. Im Namen all seiner MitstreiterInnen für die gute Sache wollen wir ihm stets ein kameradschaftliches Andenken wahren, Weidmannsruh!

Symposium Jagd 2.0

Wien, 26. Mai 2018
Gemeinsam mit dem Österreichischen Falknerbund und dem Purkersdorfer Jagdklub veranstaltete das Institut für Wildbiologie und Jagwirtschaft der BOKU am 26. Mai ein Symposium zu wichtigen Zukunftsthemen der Jagd. Dazu referierte Simon Huber BSc, der die ersten Ergebnisse seiner Masterarbeit am IWJ zum Thema „Öffentlichkeitsarbeit in der Jagd in Österreich und Deutschland“.

Ein Fest für eine Dekade Jagdwirt/in

Wien, 25. Mai 2018
Gemeinsam mit dem Österreichischen Falknerbund und dem Purkersdorfer Jagdklub veranstaltete das Institut für Wildbiologie und Jagwirtschaft der BOKU am 26. Mai ein Symposium zu wichtigen Zukunftsthemen der Jagd. Dazu referierte Simon Huber BSc, der die ersten Ergebnisse seiner Masterarbeit am IWJ zum Thema „Öffentlichkeitsarbeit in der Jagd in Österreich und Deutschland“. Es wurde deutlich, wie wenig vergleichsweise wenig die Jagdverbände in die Öffentlichkeitsarbeit stecken, und wie wichtig diese im Wettrennen um die Gunst der Öffentlichkeit geworden ist.

Thomas Weber ist neuer LJV-Vizepräsident in Rheinland-Pfalz

Frankenthal, 09. Mai 2018
Der Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. (LJV) hat neben seine neuen Präsidenten, Rechtsanwalt Dieter Mahr aus Bad Bergzabern auch einen kompenten Stellverteter an seiner Seite, Dr. Thomas Weber aus Kaiserslautern, Biologe und Akademischer Jagdwirt.

Rund 200 Delegierte aus ganz Rheinland-Pfalz wählten anlässlich des Landesjägertages in Frankenthal Dieter

Und weil´s so schön war - Die neuen Akadem. Jagdwirte entbieten ihren Gruß

06. April 2018
Die Festrede des Jahrgangssprechers anlässlich der Graduierungsfeier, LR i.R. Dr. Robert Thaller im O-Ton: Magnifizienz! Hohe Festversammlung!
Der IX. Jahrgang akademischer JagdwirtInnen entbietet der Alma mater viridis seinen Gruß! Wenn wir heute als AbsolventInnen des Universitätslehrgang Jagwirt/in entlassen werden, blicken wir noch einmal zurück auf das Portal

Webshop

Im Online-Shop des Universitätslehrgangs Jagdwirt/In können Sie unter attraktiven In- und Outdoorbekleidungen mit Jagdwirt-Logo auswählen.

Besuchen Sie uns doch einfach hier